30. Juli 2015
"Little Big Influencers" – Viacom International Media Networks stellt neue Studie zum Einfluss von Kindern auf Kaufentscheidungen vor

"Little Big Influencers" – Viacom International Media Networks stellt neue Studie zum Einfluss von Kindern auf Kaufentscheidungen vor

98% der Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in Nordeuropa sind an familiären Kaufentscheidungen beteiligt // Den größten Einfluss haben Kinder bei Spielzeug, Bekleidung und Ausflugszielen // Eltern, Freunde und TV-Werbung sind die Informationsquellen

Spielzeug, Games, Mode, Urlaub, Ernährung, Getränke, Autos, Consumer Electronics – wer entscheidet heute bei den Familien-Einkäufen? Die Kids! 98 Prozent der Kinder dürfen mitbestimmen oder sogar ganz alleine entscheiden, welche Produkte im Einkaufskorb landen.

Die neueste Studie aus dem Hause Viacom Media International Networks gewährt einen umfassenden Einblick in die heutige Beziehung zwischen Eltern und Kindern, den Einfluss auf Kaufentscheidungen und welche Rolle Medien und Werbung dabei spielen. Die Sechs-Länder-Studie (Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Polen und Schweden) mit 3.600 Kindern zwischen sechs und 13 Jahren und deren Eltern präsentiert die Macht der "Little Big Influencers".

"Unsere Studie 'Little Big Influencers' belegt, dass die Kids, die wahren Kaufentscheider in der Familie sind – dies macht sie zu einer starken, einflussreichen Zielgruppe für Werbetreibende",  betont Mark Specht, General Manager (GM) Viacom International Media Networks GSA.

Ergebnisse der Studie:

1.    Kinder sind wichtige Kaufentscheider
Fast jedes Kind wird in familiäre Kaufentscheidungsprozesse einbezogen und darf alleine oder zusammen mit seinen Eltern über Einkäufe entscheiden. Einen besonders hohen Einfluss gewähren Eltern ihren Kindern bei Spielzeug (88%), Bekleidung (79%) und Ausflugszielen (79%).

2.    Eltern-Kind-Beziehung wird vertrauensvoller
Zwei Drittel der befragten Eltern bestätigen, mit ihren Kindern ein deutlich engeres Verhältnis zu haben, als dies früher mit den eigenen Eltern der Fall war. Dies mündet in hohem Vertrauen: Neun von zehn Eltern geben an, im Rahmen von Einkäufen die Meinung ihres Kindes wertzuschätzen; weitere 39 Prozent bestätigen, dass ihr Kind in einigen Produktbereichen ein größeres Wissen hat als sie selbst – insbesondere bei klassischem Spielzeug und Gaming.

3.    Kinder haben eine starke Word-of-Mouth-Power
Sechs- bis 13-Jährige initiieren häufig Gespräche über Produkte verschiedener Branchen. 87% der Kinder äußern regelmäßig Kaufwünsche bei ihren Eltern und sieben von zehn Eltern bestätigen den starken Einfluss ihrer Kinder auf Kaufentscheidungen.

4.    Kinder haben hohe Kaufkraft
Etwa die Hälfte der 6- bis 9-Jährigen und 70 Prozent der 10- bis 13-Jährigen erhalten wöchentlich Taschengeld. Auch hier zeigt sich das hohe Vertrauen der Eltern in ihre Kinder: Über die insgesamt rund 3 Milliarden Euro an eigener, jährlicher Kaufkraft dürfen die meisten Kinder selbst entscheiden.

5.    Fernsehen ist die wichtigste mediale Informationsquelle
Neben persönlichen Gesprächen mit Eltern und Freunden ist TV-Werbung für Kinder die wichtigste Informationsquelle, um auf neue Produkte aufmerksam zu werden. Acht von zehn Kindern geben an, regelmäßig mit ihren Eltern über Fernsehwerbung zu sprechen. Die hohe Haushaltsabdeckung und Nutzung von digitalen Geräten wie Laptops, Tablets und Smartphones zeigen dabei die zunehmende Wichtigkeit des Multiplatform-Targeting für Werbetreibende.

Für die Studie befragte Viacom International Media Networks per Online-Umfrage 3.600 Kinder (6-13 Jahre) und deren Eltern in Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Polen und Schweden. Zusätzlich wurden qualitative Pair-Interviews mit 32 Kindern und Eltern in Deutschland, den Niederlanden, Polen und Schweden durchgeführt.

Die Infografik zu der Studie gibt es in unserer Mediathek.


Über Viacom International Media Networks:

Viacom International Media Networks Northern Europe gehört zu Viacom International Media Networks und agiert in Deutschland, der Schweiz und Österreich, Polen, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark sowie den Niederlanden und Belgien. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks in Nordeuropa 37 Sender für die Zielgruppen Kinder und Familien, Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt wird das TV-Angebot von Viacom International Media Networks von mehr als 80 Millionen Haushalten in Nordeuropa genutzt. Auf mehr als 50 Webseiten in Nordeuropa bietet Viacom International Media Networks zudem noch mehr Musik, Nachrichten und Unterhaltung. Mit MTV Mobile bietet Viacom International Media Networks in Deutschland, der Schweiz, Polen, den Niederlanden und Belgien eigene Mobile-Marken an.
Advertising und Brand Solutions, die Sales Unit von Viacom International Media Networks, bietet Markenlösungen für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien auf dem internationalen Markt.  Viacom International Media Networks gehört zu Viacom Inc. (NASDAQ: VIAB, VIA) und umfasst viele der beliebtesten Multimedia-Entertainment-Marken. Zu diesen zählen u.a. MTV, Nickelodeon, Comedy Central, BET, Paramount Channel, VH1, VIVA, COLORS, Game One und Tr3s: MTV, Música y Más, ein Sender für das hispanische Publikum in den USA. Die Viacom-Marken werden weltweit von mehr als 3,2 Milliarden Haushalten in 170 Regionen und 40 Sprachen über 200 lokale Fernsehsender und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen. Für mehr aktuelle Informationen folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany).


Viacom International Media Networks Northern Europe
Kontakt: Ann-Christine Klesper - Corporate Communications
Fon: 49 30 700 100-226, Fax: 49 30 700 100-9134
E-Mail: ann-christine.klesper@vimn.com, Info: www.viacom.de