10. Dezember 2015
'LOVE & DATING 2.0' – Viacom International Media Networks stellt neue nationale Studie zum Online-Dating vor

'LOVE & DATING 2.0' – Viacom International Media Networks stellt neue nationale Studie zum Online-Dating vor

Wie funktioniert „Und hier ist ihr Herzblatt…“ im Zeitalter des Online-Datings?

In einer neuen Studie hat Viacom International Media Networks (VIMN) einen umfassenden Blick auf das Online-Dating geworfen und die Nutzungsintentionen und Erfahrungen von Jugendlichen und Erwachsenen beim digitalen Daten untersucht. Die in Deutschland durchgeführte Studie gibt Auskunft über die Präferenzen, Wünsche, Einschätzungen und Bewertungen der Nutzer von Online-Dating-Plattformen.

"Mit unserer Studie 'LOVE & DATING 2.0' haben wir das Thema Online-Dating in der heutigen Gesellschaft beleuchtet und untersucht, wie unsere Zielgruppen Dating-Apps und Online-Partnerbörsen nutzen. Die Ergebnisse belegen, dass das einstige Nischen-Thema bereits in unzähligen Variationen im Mainstream angekommen ist und welch großes Potential in Dating-Apps und Online-Partnerbörsen steckt.", betont Mark Specht, General Manager (GM) Viacom International Media Networks GSA.

Mit über 1000 Umfrageteilnehmern im Alter von 14 bis 49 Jahren präsentiert die Studie welche Vor- und Nachteile das Online-Dating hat und wie zusätzliche Potentiale nutzbar gemacht werden können.

Großes Nutzer-Potenzial
Auf der Basis von 14 abgefragten Online-Partnerbörsen und Dating-Apps zeigt sich, dass 82 Prozent der Befragten zwischen 14 und 49 Jahren die digitalen Dating-Plattformen kennen. Davon nutzen 15 Prozent sie gegenwärtig aktiv und 26 Prozent nutzten sie bereits in der Vergangenheit.

Ein kurzes Vergnügen oder ein Langes?
Bei der Nutzungsintention des Online-Datings muss zwischen Dating-Apps und Online-Partnerbörsen unterschieden werden. Während bei der Nutzung von Dating-Apps vor allem der Spaß und das Flirten mit anderen Nutzern (62%) sowie One-Night-Stand Bekanntschaften (44%) im Vordergrund stehen, ist es bei den Online-Partnerbörsen die Suche nach einem festen Partner (64%).
Im Anschluss daran folgt sowohl bei den Dating-Apps (43%) als auch bei den Online-Partnerbörsen (32%) auf dem dritten Rang das Kennenlernen von neuen Freunden. So geht die Intention der Nutzer beim Online-Dating mit dem Knüpfen langfristiger Freundschaften über ein kurzes Vergnügen hinaus.

Wie habt ihr euch kennengelernt?
In der Gesamtzielgruppe der 14 bis 49 Jährigen liegen Dating-Apps und Online-Partnerbörsen auf Platz 3 der erfolgreichsten Kennenlernplätze. Zwölf Prozent der Befragten im Alter von 14 bis 29 Jahren sowie acht Prozent der 30 bis 49 Jährigen geben an, dass sie über eine Dating-App oder eine Online-Partnerbörse ihren Partner kennengelernt haben.

Wer sitzt am anderen Ende?
Anders als beim persönlichen Kennenlernen können während des digitalen Datings u.a. das Aussehen, der Beruf und das Alter manipuliert werden. Dennoch zeigen die Ergebnisse, dass über 80 Prozent der Männer und über 70 Prozent der Frauen ihr Profil richtig und wahrheitsgemäß angeben. Lediglich knapp 20 Prozent der Männer und 30 Prozent der Frauen offenbaren, dass sie ihre Profilangaben leicht manipulieren.

Vom Online-Date zum realen Date
Folgt im Anschluss an ein erfolgreiches Kennlernen im digitalen Raum das reale Date, ist über 80 Prozent der Frauen und fast 70 Prozent der Männer wichtig, dass sich der Date-Partner Zeit nimmt. Außerdem gaben die Befragten an, dass das Date vor allem Spaß bereiten und bei beiden ein Bauchkribbeln auslösen sollte.

Die Infografiken zu der Studie gibt es in unserer Mediathek.

Für die Studie befragte Viacom International Media Networks per Online-Umfrage 1023 Erwachsene im Alter von 14-49 Jahren in Deutschland.


Über Viacom International Media Networks:

Viacom International Media Networks Northern Europe gehört zu Viacom International Media Networks und agiert in Deutschland, der Schweiz und Österreich, Polen, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark sowie den Niederlanden und Belgien. Mit MTV, Comedy Central, VIVA, Nickelodeon, Nicknight und anderen bekannten Entertainment-Marken bietet Viacom International Media Networks in Nordeuropa 37 Sender für die Zielgruppen Kinder und Familien, Jugendliche und Erwachsene an. Insgesamt wird das TV-Angebot von Viacom International Media Networks von mehr als 80 Millionen Haushalten in Nordeuropa genutzt. Auf mehr als 50 Webseiten in Nordeuropa bietet Viacom International Media Networks zudem noch mehr Musik, Nachrichten und Unterhaltung. Mit MTV Mobile bietet Viacom International Media Networks in Deutschland und der Schweiz eigene Mobile-Marken an.

Advertising und Brand Solutions, die Sales Unit von Viacom International Media Networks, bietet Markenlösungen für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien auf dem internationalen Markt.  Viacom International Media Networks gehört zu Viacom Inc. (NASDAQ: VIAB, VIA) und umfasst viele der beliebtesten Multimedia-Entertainment-Marken. Zu diesen zählen u.a. MTV, Nickelodeon, Comedy Central, BET, Paramount Channel, VH1, VIVA, COLORS, Game One und Tr3s: MTV, Música y Más, ein Sender für das hispanische Publikum in den USA. Die Viacom-Marken werden weltweit von mehr als 3,2 Milliarden Haushalten in 170 Regionen und 40 Sprachen über 200 lokale Fernsehsender und mehr als 550 digitale und mobile Medienplattformen empfangen. Für mehr aktuelle Informationen folgen Sie uns auf Twitter (www.twitter.com/vimngermany) oder bei Facebook (www.facebook.com/VIMNGermany).


Viacom International Media Networks Northern Europe
Kontakt: Ann-Christine Klesper - Corporate Communications
Fon: 49 30 700 100-226, Fax: 49 30 700 100-9134
E-Mail: ann-christine.klesper@vimn.com, Info: www.viacom.de